Smartphonetarife: Was beachten?

Kommunikation hat in der heutigen Zeit einen zentralen Stellenwert. Nicht nur in der Wirtschaft muss man stets und überall auf der Welt erreichbar sein. Auch im privaten Bereich ist das Verlangen nach ständiger Erreichbarkeit ungebrochen. Dabei gerät das klassische Telefonat immer mehr in den Hintergrund. Seit einigen Jahren ist das mobile Internet für jedermann bezahlbar geworden. So möchte niemand mehr den sofortigen Zugriff auf weltweit verfügbare Informationen missen.

Es gibt wohl keine Technologiesparte die sich so rasant entwickelt. Sogenannte Smartphones ermöglichen den Zugang zu diesen neuen Technologien. Jeder Telefonanbieter hat für diesen Handytyp spezielle Tarife parat, wie zum Beispiel die speziellen Handtarife von Klarmobil. Allerdings ist es äußerst schwierig diese Tarife miteinander zu vergleichen und dann den für sich wirklich besten Tarif zu finden.

Vertrag- oder Prepaid-Tarif

Zunächst ist die Frage zu klären ob ein Vertrag abgeschlossen werden soll oder eine Prepaidkarte ausreicht. Hier ist zu beachten, dass man bei der Nutzung einer Prepaidkarte das Handy selbst kaufen muss (ca.200Euro). Möchte man die hohen Anschaffungskosten umgehen, kann ein Vertrag abgeschlossen werden. Hier stellt der Anbieter meist das Smartphone. Allerdings ist bei einem Vertragsabschluss die Mindestlaufzeit von 24Monaten zu bedenken. Es fallen also über 2 Jahre monatlich fixe Kosten an. Im allgemeinen kann man sagen, dass Wenigtelefonierer mit einer Prepaidkarte besser bedient sind.

Das surfen mit dem Smartphone erfordert spezielle Tarife

© pizuttipics - Fotolia.com

Eigenheiten von Smartphonetarifen

Im Mittelpunkt des Smartphonetarifs steht die Nutzung des Internets. Hier ist darauf zu achten, dass auch wirklich eine Internetflat mitgebucht wird. Ist dies nicht der Fall und das Internet wird trotzdem genutzt, so wird dies schnell zur Kostenfalle. Wenn Sie den passenden Tarif inklusive Internetflat gefunden haben, sollten sie prüfen ab welchem Datenvolumen die Surfgeschwindigkeit gedrosselt wird. Das Anschauen von Videos oder das Spielen von Onlinespielen führt dazu, dass das Datenvolumen schnell aufgebraucht ist. Ist die Datenmenge verbraucht, so können Sie selbstverständlich weiter surfen, jedoch nur noch mit GPRS was dem Tempo von ISDN entspricht. Es ist also wichtig das zu Verfügung stehende Datenvolumen seinem Internetnutzungsverhalten anzupassen.

Tipps zur Tarifwahl

Es ist schwer unter hunderten angebotenen Tarifen den richtigen für sich zu finden. Ein Entscheidungskriterium wäre zum Beispiel in welchem Netz die Freunde, Partner oder Familie telefonieren. Durch geschickte Wahl des Netzes können hier leicht Kosten gespart werden. Auch ist die Taktung der Telefongespräche unter die Lupe zu nehmen. Genauso spielen SMS Kosten ein Rolle zur Entscheidungsfindung. Um das Datenvolumen seiner Internetflat zu schonen empfiehlt es sich das heimischen Wlan-netz mit dem Smartphone zu nutzen.